• Menschen

    Unser Infocenter: Die charmante Stimme am Telefon

    18.936 Anrufe und 6.456 schriftliche Anfragen: Diese unglaubliche Anzahl an Kund*innenanliegen haben unsere Damen vom Niederösterreich Bahnen Infocenter seit Jahresbeginn beantwortet. Fragen zu unseren Bahnen, dem Wetter und Angeboten beschäftigen unser Infocenter Team tagtäglich. „Ein Job, der manchmal anstrengend ist, aber richtig Spaß macht“, sind sich die Damen einig. Betritt man unser Infocenter in der Betriebsstätte Alpenbahnhof in St. Pölten, sieht man zuerst das freundliche Gesicht einer unserer Empfangsdamen. Dahinter, in einem eigenen Büro, sitzen mindestens zwei weitere Infocenter Agents, die telefonische und schriftliche Anfragen unserer Fahrgäste kompetent beantworten. Und die Themen sind vielfältig: Wetter, Wanderwege, aktuelle Position weidender Kühe, spezielle Angebote unserer Bahnen und Bergbahnen oder Anfragen zu Ticketbuchungen.…

  • Freizeit

    Großartige Familienzeit mit Ötscherbär und Waldviertelbahn

    Auf Rätselrallye durchs Waldviertel mit Paul und Lisa oder mit dem Ötscherbär spielend die Fahrt verbringen: Das neue Familienangebot der Waldviertelbahn und im Erlebniszug Ötscherbär garantiert aufregende Momente für die ganze Familie. Zusätzlich zu spannenden Themenfahrten ist mit den neuen Spielwaggons der Spaß während der Zugfahrt gesichert! Rätselspaß bei der Waldviertelbahn Bei der Waldviertelbahn warten die Maskottchen Paul und Lisa auf wissbegierige Kinder. An mehreren Haltestellen gibt es Entdeckertafeln, die wichtige Hinweise für die Waldviertelbahn-Rätselrallye liefern. Die Kinder erfahren dabei spannende Dinge über die Bahn und die Region, in der sie seit über 115 Jahren beheimatet ist. Ist die Entdeckerkarte am Ende der Reise mit allen richtigen Antworten gefüllt, werden…

  • Freizeit

    Die schönsten Platzerl: Urlaub entlang der Waldviertelbahn

    Wir können es kaum mehr erwarten, bis unsere Waldviertelbahn wieder durch den hohen Norden zieht. Für all jene, die heuer Urlaub in Österreich machen wollen, haben wir die schönsten Platzerl entlang unserer Waldviertelbahn herausgesucht. So viel sei vorweggenommen: Es gibt Bier, Radwege, einzigartige Glaskunst, viele Tiere und eine ordentliche Portion Natur. Seit mehr als 100 Jahren pfauchen Dampfloks zwischen Gmünd und Groß Gerungs sowie Gmünd und Litschau durch das Waldviertel. Die traditionsreiche Bahn lässt nicht nur die Herzen von Eisenbahnfans höher schlagen, auch Naturliebhaber*innen und Sportler*innen kommen im Waldviertel voll auf ihre Kosten. Bereits am Startpunkt Gmünd gibt es vieles, das die Reise lohnt: Das Sohle-Felsen-Bad etwa, das weit über…

  • Menschen

    Im Teamtalk: Herbert Frantes

    Waldviertelbahn mit Leib und Seele: Das beschreibt unseren Dienststellenleiter Herbert Frantes am besten. In seiner Funktion kümmert er sich um den laufenden Betrieb, aktuelle Projekte und auch immer gerne um seine Fahrgäste. Herbert führt sein Team mit viel Herz und das merkt man auch, wenn man im Betriebszentrum Gmünd zu Gast ist. #wirsitzenalleineinemzug 1. Ich heiße… Herbert Frantes. 2. Ich bin… Touristiker mit Leib und Seele. 3. Ich mag… genussvoll Reisen. 4. Das erste, das ich morgens mache ist… Kaffee trinken. 5. Mein Lieblingsplatz bei den Niederösterreich Bahnen ist… auf der Strecke der Waldviertelbahn. 6. Wenn ich ein Schienenfahrzeug wäre, wäre ich… eine problemlose Dampflok. 7. Mein Job in drei…

  • Freizeit

    Komm mit in die Welt der Niederösterreich Bahnen

    Unseren kleinen und großen Eisenbahnfans möchten wir diesen besonderen Blogbeitrag widmen. Um die Freizeit zuhause mit etwas Bahnfeeling nützen zu können, haben wir für euch interessante Fakten, Ausmaldbilder und Rätsel rund um unsere Niederösterreich Bahnen zusammengestellt. Spannende Fakten Die Mariazellerbahn ist mit 84 Kilometern die längste Schmalspurbahn und die erste elektrisch betriebene Gebirgsbahn Österreichs. Die Schneebergbahn fährt auf den höchsten Berg Niederösterreichs, den Schneeberg (2.076 Meter). Die Gemeindealpe Mitterbach hat die steilste Piste Niederösterreichs. Ein Waggon des Reblaus Express ist ein kleiner Heurigen, bei dem es den besten Traubensaft gibt. Die Waldviertelbahn ist ein Familien- und Erlebniszug mit einem eigenen Spielwaggon. Die Wachaubahn fährt auch bei Hochwasser und erhält für…

  • Technik

    Es wird heiß: Anheizen der Dampflok Mh.1

    Bevor unsere Dampflokomotiven zu ihren beliebten Ausfahrten antreten können, müssen sie fachgerecht angeheizt werden. Dies geschieht meist über Nacht und erfordert neun bis zehn Stunden Zeit und gehörig Fingerspitzengefühl. Unsere Kollegen der Waldviertelbahn haben das Anheizen der Dampflok Mh. 1 mit der Kamera begleitet. Je nach geplanter Abfahrtszeit der Dampflok startet der Vorheizer um Mitternacht oder drei Uhr morgens seinen Arbeitstag. Er überprüft die Dampflok bei einem ersten Rundgang auf ihre Betriebsfähigkeit, kontrolliert die Rauchkammer und den Wasserstand. Wenn alles passt, dann schaufelt er etwas Kohle in die Feuerbox und heizt diese mit Holz an. Wichtig: Anfangs darf nur mit einer kleinen Menge Kohle angewärmt werden. Denn wird der Dampfkessel…

  • Technik

    Die Betriebsführungszentrale: Das Herz unserer Bahnen

    Drei Disponent*innen sorgen bei den Niederösterreich Bahnen täglich für einen reibungslosen Ablauf des Zugverkehrs. Sie wissen immer, wo sich welcher Zug befindet, managen und dokumentieren die Betriebslage samt Störungen. All das passiert in unserer Betriebsführungszentrale in Laubenbachmühle. Morgens um 03:30 Uhr beginnt der Dienst unserer Disponent*innen (früher Fahrdienstleiter*innen) in der Betriebsführungszentrale in Laubenbachmühle. Von hier aus wird der Zugleitbetrieb all unserer Bahnen gesteuert (Ergänzung: Die Citybahn Waidhofen wird seit September 2020 mitabgewickelt). Auf den Bildschirmen gilt es viel im Auge zu behalten: Den Streckenspiegel, das Zeit-Weg-Diagramm und die Ist-Linien des Zugverkehrs, das Weichenstellwerk für die elektrischen Weichen am Alpenbahnhof und in Laubenbachmühle, die Fernwirktechnik mit Stromversorgung und Weichenheizungen und natürlich…

  • Geschichte

    Niederösterreich Bahnen: Eine Erfolgsstory feiert Geburtstag

    2020 ist das große Jahr der Niederösterreich Bahnen: Heuer jährt sich die Übernahme von Mariazellerbahn, Citybahn Waidhofen, Wachaubahn, Waldviertelbahn, Reblaus Express und Schneebergbahn durch die Niederösterreich Bahnen zum zehnten Mal. Im Jänner 2010 wurde mit der Unterzeichnung einer Grundsatzvereinbarung durch Land Niederösterreich, Republik Österreich und ÖBB der Grundstein zur Übernahme der Regionalbahnen gelegt.  Auf einer Reise durch Niederösterreich merkt man, dass die Niederösterreich Bahnen überall dort sind, wo unser Bundesland am schönsten ist. Auf 251 Kilometer Schienennetz verkehren durch 38 Standortgemeinden die sechs Bahnen und zwei Bergbahnen der Niederösterreich Bahnen. Um die Schönheiten unserer Bahnen mit euch teilen zu können, gibt es für das Jubiläumsjahr einen streng limitierten Niederösterreich Bahnen…

  • Geschichte

    Jahresrückblick der Niederösterreich Bahnen

    Mit 1,187 Millionen Fahrgästen, zahlreichen Feierlichkeiten und neuen Meilensteinen blicken die Niederösterreich Bahnen auf das erfolgreichste Jahr seit Bestehen zurück. Die Highlights unserer blau-gelben Bahnen und Bergbahnen haben wir für euch zusammengefasst. Pünktlich zum Jahresende wird bei uns gefeiert: Die Niederösterreich Bahnen dürfen das beste Jahr in ihrer Geschichte vermelden. Insgesamt haben die sechs Bahnen und zwei Bergbahnen 1,187 Millionen Fahrgäste transportiert – eine Steigerung von fünf Prozent zum Vorjahr. „Basis dieser erfolgreichen Entwicklung sind einerseits die 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Engagement und Herzblut jeden Tag für ihre Bahnen das Beste geben“, betont Geschäftsführerin Barbara Komarek. „Andererseits konnten wir durch die klare Positionierung der Niederösterreich Bahnen viele neue…

  • Menschen

    Mit Volldampf durch die Ausbildung

    Sie üben seit jeher eine besondere Faszination auf Eisenbahnfans aus – die Dampflokomotiven. Fünf verschiedene dieser alten Damen sind bei den Niederösterreich Bahnen im Einsatz. Auf der Mariazellerbahn verkehrt die Mh. 6, bei der Waldviertelbahn sind Mh. 1 und Mh. 4 unterwegs und auch den Schneeberg erklimmen regelmäßig zwei Dampflokomotiven. Allesamt weit über 100 Jahre alt. Deren Bedienung ist dementsprechend herausfordernd und verlangt eine Menge an Wissen. Erstmalig haben wir, die Niederösterreich Bahnen, nun selbst zwei Dampflokführer für die Waldviertelbahn ausgebildet: Werner Kellner und Mario Hietler. Warum sie so gerne Dampflok fahren und wie die Ausbildung war, erzählt das Duo im Doppelinterview. 1. Was war für euch der besondere Reiz…